DAS MINSK logo
ProgrammBesuchDas Haus
Leichte SpracheDGSTickets
en
  • Programm
  • Ausstellungen
  • Veranstaltungen
  • Kalender
  • Audiogeschichten
DAS MINSK logo

DAS MINSK Kunsthaus in Potsdam

Leichte Sprache

Hier finden Sie Informationen in Leichter Sprache über DAS MINSK Kunsthaus in Potsdam und über die Internet-Seite dasminsk.de.

Die Informationen in Leichter Sprache haben 6 Teile:

1. Über DAS MINSK
2. Ausstellungen
3. Veranstaltungen und Führungen
4. Kontakt, Öffnungs-Zeiten und Eintritt
5. Barriere-Freiheit vor Ort
6. Aufbau der Internet-Seite

Wir möchten hier alle Menschen ansprechen, unabhängig von ihrem Geschlecht. Deshalb nutzen wir die Sternchen-Schreibweise. Wir schreiben zum Beispiel „Künstler*innen“. Damit meinen wir kunstschaffende Menschen mit männlichem, weiblichem oder anderem Geschlecht.

1. Über DAS MINSK

DAS MINSK wurde im Jahr 1970 in Potsdam gebaut und war früher ein Terrassen-Restaurant. Potsdam gehörte zur Deutschen Demokratischen Republik, kurz DDR. Deshalb wurde das Gebäude im Stil der DDR gebaut. In den 1990-er Jahren wurde das Restaurant geschlossen.

Heute ist DAS MINSK ein Ausstellungs-Haus für Kunst.

DAS MINSK hat 2 Kunst-Bereiche:

Kunst-Sammlung von Hasso Plattner
Hasso Plattner ist ein deutscher Unternehmer. Er sammelt Kunst-Werke und fördert Kunst mit Geld.

Zeitgenössische Kunst
Das sind Kunst-Werke von aktuellen Künstler*innen, zum Beispiel Bilder, Figuren, Fotografien und Videos.

Durch die Kunst-Werke beschäftigte sich DAS MINSK auch mit der eigenen Geschichte und mit der DDR. Denn wir können unsere aktuelle Zeit nur verstehen, wenn wir uns mit der Vergangenheit beschäftigen.

Und DAS MINSK ist ein Ort, an dem sich Menschen treffen, austauschen und gemeinsam Neues erleben. Alle Menschen sind herzlich dazu eingeladen.

2. Ausstellungen

Zur Eröffnung am 24. September 2022 zeigt DAS MINSK Kunst-Werke von Stan Douglas und Wolfgang Mattheuer. Die Kunst-Werke gehören zur Sammlung von Hasso Plattner.

Außerdem gibt es das Ausstellungs-Format „Wechselspiel“. 

Stan Douglas: Potsdamer Schreber-Gärten

Stan Douglas ist ein Filmemacher und Fotograf aus Kanada. Er wurde 1960 in der Stadt Vancouver geboren. Seine Foto-Serie aus den 1990-er Jahren heißt: „Potsdamer Schreber-Gärten“. Ein Schreber-Garten ist ein Klein-Garten. Bis zum Jahr 1989 trennte die Berliner Mauer die DDR von der Bundes-Republik Deutschland, kurz BRD. Der Deutsche Akademischen Austausch-Dienst, kurz DAAD, hat Stan Douglas nach dem Mauerfall nach Berlin eingeladen. Der DAAD ist die weltweit größte Förder-Organisation für den Austausch von Studierenden und Forscher*innen. Die Fotos von Stan Douglas zeigen zum Beispiel eine verlassene Datscha, also ein Wochenend-Haus in der DDR. Sie zeigen auch Schreber-Gärten, die es nicht mehr gibt, oder einen Trabbi vor einer Klein-Garten-Anlage. Der Trabbi war ein bekanntes DDR-Auto. Besucher*innen können in der Ausstellung auch den Film „Der Sandmann“ von 1995 sehen. Der Film handelt von einem Schreber-Garten vor und nach dem Mauerfall.

Wolfgang Mattheuer: Der Nachbar, der will fliegen

Wolfgang Mattheuer war ein Maler und Bildhauer und ein wichtiger Künstler in der DDR. 
Die Ausstellung zeigt seine Kunst-Werke aus den Jahren 1960 bis 2000. Ein bekanntes Bild von Wolfgang Mattheuer ist: „Der Nachbar, der will fliegen“. Das Bild zeigt alle wichtigen Themen der Ausstellung Schreber-Gärten, Landschaften, Umwelt und Ikarus. Ikarus ist eine Figur aus der griechischen Götter- und Sagen-Geschichte. Wolfgang Mattheuer hat einen Menschen mit Flügeln gemalt. Dieser Mensch soll wahrscheinlich Ikarus sein. Ikarus hat sich Flügel gebaut, um zur Sonne zu fliegen. Dabei ist er abgestürzt und gestorben.

Wechselspiel

Das Ausstellungs-Format „Wechselspiel“ gibt es immer und ist im Kabinett von DAS MINSK Kunsthaus in Potsdam. Ein Kabinett ist ein kleines Zimmer. Das „Wechselspiel“ zeigt immer 2 Kunst-Werke nebeneinander: ein Kunst-Werk aus der Sammlung von Hasso Plattner 
und ein Kunst-Werk aus einer anderen Kunst-Sammlung. So können die Besucher*innen besonders gut sehen: Wo sind Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den Kunst-Werken und Künstler*innen?

3. Veranstaltungen und Führungen

Zu jeder Ausstellung gibt es diese Veranstaltungen:

  • eine Film-Vorführung
  • eine Vorlesung oder ein Vortrag
  • Gespräche
  • ein Workshop für Kinder und Familien

Einen Überblick über aktuelle Veranstaltungen finden Sie hier. Diese Informationen sind nicht in Leichter Sprache.

Öffentliche Führungen

DAS MINSK bietet diese öffentlichen Führungen an:

Führung in deutscher Sprache
jeden Donnerstag und Freitag um 11:00 Uhr, 
jeden Samstag um 12:00 Uhr 
und jeden Sonntag um 14:00

Führung in englischer Sprache
jeden Samstag um 14:00 Uhr 
und jeden Sonntag um 12:00 Uhr

Architektur-Führung in deutscher Sprache
Bei dieser Führung geht es um das Gebäude und seine Geschichte, jeden 1. und 3. Samstag im Monat um 16:00 Uhr.

Die öffentlichen Führungen kosten 5 Euro pro Person, zusätzlich zum Eintritts-Preis. 

Sie können die Tickets im Internet oder vor Ort kaufen.

Sonder-Führungen

DAS MINSK bietet diese Sonder-Führungen an:

Telefon-Führung zur aktuellen Ausstellung
Diese Führung ist für blinde und sehende Menschen. Das sind die nächste Termine: 13. Oktober und 08. Dezember 2022 um 19:00 Uhr. 

Mehr über die Telefon-Führung erfahren Sie hier. Diese Informationen sind nicht in Leichter Sprache.

Wichtig: Es kann nur eine bestimmte Zahl von Besucher*innen bei jeder Führungen mitmachen. Foto- und Video-Aufnahmen sind nur erlaubt ohne Blitz und ohne Stütz-Gestell.

4. KONTAKT, ÖFFNUNGS-ZEITEN UND EINTRITT

Kontakt
DAS MINSK Kunsthaus Potsdam
Max-Planck-Straße 17
14473 Potsdam

Telefon: 0331 23 60 14 699
E-Mail: besucherservice@dasminsk.de

So erreichen Sie DAS MINSK:

zu Fuß

Sie brauchen zu Fuß nur 5 Minuten vom Haupt-Bahnhof Potsdam.

mit dem Fahrrad

Sie können Ihr Fahrrad bei den Fahrrad-Ständern abstellen. Die Fahrrad-Ständer sind links und rechts vom Haupt-Eingang.

Reise-Bus

Reise-Busse parken vor dem Gelände auf der Max-Planck-Straße. Die Parkplätze werden noch gebaut.

Öffnungs-Zeiten

DAS MINSK ist täglich von 10:00 bis 19:00 Uhr geöffnet. Nur am Dienstag ist DAS MINSK geschlossen. 
Am 24. Dezember 2022 schließen wir schon um 15:00 Uhr. Am 1. Januar 2023 öffnen wir erst um 13:00.

Eintritt

Der Eintritt kostet pro Person 10 Euro, ermäßigt 8 Euro. 
Bitte bringen Sie Ihren Nachweis mit.

Diese Personen haben ermäßigten Eintritt:

  • Menschen mit Behinderungen ab einen Grad der Behinderung von 50 (GdB 50)
  • Studierende und Auszubildende
  • Personen im Freiwilligem Sozialen Jahr (FSJ) und im Bundes-Freiwilligen-Dienst (BDF)
  • Volontär*innen, also Auszubildende in Museen
  • Personen mit einem Kombi-Ticket „sanssouci+“ oder „charlottenburg+“ von gestern, heute oder morgen

Diese Personen haben freien Eintritt:

  • Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre
  • Schüler*innen über 18 Jahre
  • Empfänger*innen von Arbeitslosen-Geld (ALG I), Grundsicherung (ALG II, also Hartz 4) oder Sozialhilfe
  • Personen mit einem berlinpass
  • Begleit-Personen von Menschen mit Behinderungen mit dem Merkzeichen B im Schwerbehinderten-Ausweis.
  • Journalist*innen mit einem gültigen Presse-Ausweis
  • ICOM-Mitglieder, ICOM ist der wichtigste Verband für Museen und Museums-Fachleute
  • Mitglieder des Deutschen Museumsbundes e. V., des Verbands Deutscher Kunsthistoriker e. V., des Bundesverbands Museumspädagogik e. V., des Verbands Deutsche Gästeführer e. V., des Bündnis Berliner Stadtführer e. V. und des Berufsverbands Bildender Künstler, kurz bbk e. V.

Wichtig: Die Zahl der Besucher*innen ist begrenzt. Bitte buchen Sie vorher ein kostenloses Zeit-Fenster-Ticket. Sie können den Tag und die Uhrzeit selbst aussuchen.

5. BARRIERE-FREIHEIT VOR ORT

Wir haben diese barrierefreien Angebote:

Behinderten-Parkplätze

Es gibt 2 Behinderten-Parkplätze im Hof des Gebäudes.

Rollstuhl-Rampe

Es gibt eine Rollstuhl-Rampe vom Hof zum Haupt-Eingang. Die Eingangs-Tür am Haupt-Eingang öffnet automatisch.

Aufzug

Menschen im Rollstuhl und mit Geh-Behinderungen können mit dem Aufzug im Erd-Geschoss alle Ausstellungs-Räume mit Begleitung besuchen.

Behinderten-gerechte WC

Im Erd-Geschoss ist eine barrierefreie Toilette.

Blinden-Hunde und Assistenz-Hunde

Diese Hunde sind im Museum herzlich willkommen.

Kinder-Wagen

Eltern und Alleinerziehende können im Museum kostenlos einen Kinderwagen ausleihen. 

6. AUFBAU DER INTERNET-SEITE

Unsere Internet-Seite soll für alle Besucher*innen nutzbar sein. Aber unsere Internet-Seite ist noch nicht fertig. Bitte haben Sie noch ein wenig Geduld.

DAS MINSK Kunsthaus in Potsdam
Max-Planck-Straße 17
14473 Potsdam
+49 331 236014-699
besucherservice@dasminsk.de
Karte
TÄGLICH 10 — 19 UHRDienstag geschlossen
Impressum
Datenschutz
AGB
Copyright 2022 Museen der Hasso Plattner Foundation gGmbH - DAS MINSK